Colocation vs. On-Premise

Bei der Überlegung, seine sensiblen IT-Systeme im eigenen Gebäude zu betreiben oder ein Colocation-Rechenzentrum zu nutzen, sollten grundsätzlich die hier aufgeführten Kriterien betrachtet und bewertet werden. Dabei wird ersichtlich, dass die Colocation-Strategie im Vergleich viele Vorteile bietet.

Ein Rechenzentrum zu bauen, ist schon komplex genug. Es zu betreiben und zu optimieren ist nicht weniger aufwendig.

Insofern sind Know-How und Erfahrung aber auch erforderliche (finanzielle, personelle, strukturelle) Ressourcen wichtige Aspekte, um ein Rechenzentrum professionell betreiben zu können. Über diese Kompetenzen verfügt ein Colocation-Provider wie das ACO RZ.

Wichtigstes Kriterium für den Betrieb von IT-Systemen ist die Ausfallsicherheit. Eine kontinuierliche Daten- und Dienstverfügbarkeit muss gewährleistet sein. Die dafür notwendige und redundant vorzuhaltende Sicherheitsinfrastruktur (wie z. B. Kühlung, Notstrom, Datenleitungen, usw.) bietet das ACO RZ als Colocation-Provider.

Der Geschäftsbetrieb muss auch bei größeren Störungen oder Ausfällen von IT-Systemen fortgeführt werden können. Dafür sind u. a. Strategien und konkrete Handlungsanweisungen zu definieren, die z. B. einen Notfallbetrieb ermöglichen. Ein Colocation-Provider wie das ACO RZ hat Notfallstrategien entwickelt, um den RZ-Betrieb grundsätzlich aufrecht zu erhalten. Des Weiteren bieten wir unseren Kunden die Möglichkeit, deren IT-Systeme in getrennten Brandabschnitten oder sogar in getrennten RZ-Standorten (Zwei-Standort-Strategie) unterzubringen und somit das Fundament für eine eigene Notfallstrategie zu bilden.

Grundsätzlich muss gewährleistet sein, dass nur Berechtigte Zugang zu den sensiblen IT-Systemen erhalten. Dafür sind Video- und Alarmüberwachung sowie eine gesicherte Zutrittssteuerung über z. B. Schlüsselkarten Mindestvoraussetzungen. Des Weiteren sollte der Zugang für Berechtigte aber auch rund um die Uhr (24x7) möglich sein. Das ACO RZ als Colocation-Provider bietet seinen Kunden diese Zutrittssicherheit und Zutrittsmöglichkeit.

Der Bedarf an RZ-Fläche bzw. Rack-Platz kann sich im Laufe der Zeit ändern. Während im Eigenbetrieb die geplante RZ-Kapazität schnell zu groß oder klein ausfallen kann, bietet ein Colocation-Provider ein hohes Maß an Skalierbarkeit. Das ACO RZ bietet die Möglichkeit einer flexiblen und (kosten-)effizienten Kapazitätsanpassung.

Ein Colocation-Provider bietet seinen Kunden Service und Support, wie z. B. Wartung, Reparatur sowie (Notfall-)Tests der sicherheitsrelevanten Systeme. Zusätzlich bietet das ACO RZ seinen Kunden bei Bedarf rund um die Uhr (24x7) einen Remote-Hands-Service sowie Unterstützung/Beratung beim Aufbau und Betrieb der IT-Systeme im RZ.

Die Gesamtkosten für den Aufbau und laufenden Betrieb eines Rechenzentrums im Eigenbetrieb sind denen einer Nutzung von professionellen, vollausgestatteten und von Spezialisten betriebenen Colocation-Rechenzentren gegenüber zu stellen. Letzteres sorgt für einen überlegenen TCO, niedrige IT-Management-Kosten sowie freie Kapazitäten des eigenen IT-Teams.

TOP